• Florian Krumböck

Ein Anschlag aus Hass

Nach dem Anschlag in Wien hat sich St. Pöltens Vizebürgermeister Matthias Adl im Namen der Gemeinderäte der Volkspartei zu Wort gemeldet und Stellung bezogen:


"Der verabscheuungswürdige Terror-Akt in Wien macht mich betroffen. Meine Gedanken sind bei den Familien der Opfer und jenen, die noch um ihr Leben kämpfen.


Es war ein Anschlag aus Hass. Aus Hass auf unsere Grundwerte. Aus Hass auf unser Lebensmodell. Aus Hass auf unsere Demokratie, in der alle Menschen an Rechten und Würde gleich sind. Geben wir diesem Hass keinen Raum.


Stehen wir zusammen, damit die Welt sieht: Der Terror ist völlig untauglich, unsere demokratische Gesellschaft zu erschüttern!

Danke an die Exekutive, die gestern Nacht und auch jetzt Höchstleistungen erbringt! Unter Einsatz ihres Lebens schützen sie unseres und das unserer Mitmenschen. Wir vertrauen weiter auf ihre Arbeit und Hausdurchsuchungen im ganzen Land, augenscheinlich auch in St. Pölten, zeigen, dass hier mit Hochdruck gearbeitet wird.


Lassen Sie mich dazu eines klar sagen: Sollten sich bestehende Verdachtsmomente erhärten und es Verbindungen in unsere Heimatstadt geben, erwarte ich mir die volle Härte unseres Justizsystems.


Radikalisierung jeglicher Art, besonders aber islamistischer, im Schutz der Anonymisierung unserer wachsenden Stadt muss ein Riegel vorgeschoben werden.
23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen