Erfahrt mehr über mich:

 
Florian als Baby im Gitterbett mit einer

1991 - 2000.

Ich bin am 10. September 1991 im Krankenhaus St. Pölten geboren. Meine Mutter Gabi ist selbst St. Pöltnerin und im Norden der Stadt aufgewachsen. Mein Vater Erwin kommt aus Groß Hain in unserer Nachbargemeinde Obritzberg-Rust. In den Kindergarten bin ich in der Karl-Ludwig-Straße in Viehofen gegangen. Ebenfalls in Viehofen habe ich von 1997 bis 2001 die Volksschule besucht.

 
Bezirksvorstand_JVP_St._Pölten.jpg
Bezirksvorstand_JVP_St._Pölten.jpg

press to zoom
Mit Sabine Weichhart.jpg
Mit Sabine Weichhart.jpg

press to zoom
Sepp_Pröll_2008.jpg
Sepp_Pröll_2008.jpg

press to zoom
Bezirksvorstand_JVP_St._Pölten.jpg
Bezirksvorstand_JVP_St._Pölten.jpg

press to zoom

2001 - 2010.

Nach meiner Zeit in der Volksschule, wechselte ich im Schuljahr 2001/02 an das BRG/BORG St. Pölten und besuchte dort die musikalische Unterstufe. Auch wenn ich heute noch immer gerne laut, leider aber recht oft falsch singe, wurde aus der Musik-Karriere nichts. Ich wechselte in der Oberstufe in den naturwissenschaftlichen Zweig und war dann auch in der Schülvertretung aktiv.


Seit 2006, kurz nach meinem 15. Geburtstag, engagiere ich mich auch in der Jungen ÖVP in St. Pölten. Ich darf seit 2007 Mitglied im Bezirks- und Stadtvorstand der JVP sein und war ab 2009 auch Pressesprecher der ÖVP St. Pölten.​

Von September 2009 bis Juni 2010 absolvierte ich meinen Zivildienst im Landesklinikum St. Pölten im Bereich des Patiententransports und war auch dort als Zivildienstsprecher aktiv, um die Anliegen meiner Kollegen zu vertreten.

 

2011 - 2020.

Nach meiner Zeit als Zivildiener studierte ich an der FH St. Pölten. Neben meinem Bachelorstudium im Fach "Media- und Kommunikationsberatung" war ich aber auch weiterhin beruflich in der Politik aktiv. Nach der Gemeinderatswahl 2011, bei der ich als Pressesprecher der Stadtpartei tätig war, holte mich Landesgeschäftsführer Gerhard Karner in die Volkspartei NÖ. Dort durfte ich im Laufe der Jahre unter anderem als Stellvertretender Pressesprecher, Verantwortlicher für die interne Kommunikation und als Leiter der Digitalen Kommunikation der erfolgreichsten Parteiorganisation Mitteleuropas tätig sein und viel lernen.

Während der Gemeinderatswahl 2016 in St. Pölten durfte ich darüber hinaus die Aufgabe als Wahlkampfleiter übernehmen. Seit dieser Wahl bin ich auch einer von neun Gemeinderäten der Volkspartei im St. Pöltner Stadtparlament. Meine Aufgaben dort liegen vor allem im Bereich Bau, Stadtplanung und Verkehr sowie Kunst, Kultur, Jugend, Bildung und Sport. 

Beruflich hat sich mit der Landtagswahl 2018 eine Veränderung ergeben. Nach einer erfolgreich geschlagenen Wahl, in der ich mit meinem Team einiges an digitalen Highlights erarbeiten durfte, wechselte ich in das Büro von Landesrat Ludwig Schleritzko. Seit Februar 2018 darf ich als Pressesprecher an seiner Seite für die Themen Finanzen, Mobilität und Gemeinden tätig sein.

Wir haben das W-LAN in die Stadt gebracht
Wir haben das Junge Wohnen in die Stadt gebracht
Als Kanzler Faymann nach St. Pölten kam, wurde am Tag der Jugend demonstriert
70 Jahre Volkspartei Niederösterreich - und wir haben mitgearbeitet
Wir haben Spenden für die Jugendnotschlafstelle gesammelt
Wir haben den Wagramer Fasching unsicher gemacht
Wir haben unsere Forderungen aufgegleist
Wir haben den vielen Freiwilligen in St. Pölten Danke gesagt
 

2021.

Seit der Gemeinderatswahl 2021 darf ich als Klubobmann das Gemeinderatsteam der St. Pöltner ÖVP führen. Als größte Oppositionspartei kommt uns viel Verantwortung in der Kontrolle der Mehrheitsfraktion zu. Diese Verantwortung nehmen wir auch gerne wahr. Wir sind ein Team mit viel Kompetenz in verschiedensten Bereichen, von der Stadtentwicklung angefangen, über den Bereich der Bildung bis hin zur Landwirtschaft. Genau diese Kompetenz wollen wir als kritische Beobachter einbringen und dort Akzente setzen, wo wir Fehlentwicklungen befürchten. Wir sind und bleiben damit die Stimme für gesundes Wachstum!

Mit meiner Wahl zum Obmann-Stellvertreter der ÖVP im Bezirk St. Pölten kann ich die Interessen der Landeshauptstadt im Einklang mit denen der 45 weiteren Gemeinden im Bezirk noch besser vertreten. Genau das will ich auch als zukünftiger Bundesrat tun & St. Pölten zu einer echten Zukunftsregion machen!

DAC07418.jpg
(C) Daniel Strobl Fotografie (134).jpg
202102 ÖVP Klubobmann Adl Krumböck.jpg