• Florian Krumböck

Vizebürgermeister a.D. Sassmann mit goldenem Ehrenzeichen der VP NÖ ausgezeichnet

Anlässlich seines 70. Geburtstages wurde St. Pölten Vizebürgermeister außer Dienst, Johannes Sassmann, von Bundesrat Florian Krumböck mit dem goldenen Ehrenzeichen der Volkspartei Niederösterreich ausgezeichnet.


Florian Krumböck, die gute Seele aus dem Rathausbüro Margot Riegler, Vzbgm. a.D. Johannes Sassmann & Vzbgm. a.D. Alfred Brader bei der Ehrenzeichenverleihung

Die höchste Ehrung der Niederösterreichischen Volkspartei wird im Namen von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner an verdiente Funktionärinnen und Funktionäre vergeben, die über 20 Jahre hinweg Verdienste in und um die Volkspartei erworben haben.


„Sassmann hat in schwierigen Zeiten das Ruder in der Volkspartei St. Pölten übernommen und während zutiefst stürmischer See mit viel Ruhe und Geduld unsere Organisation wieder in ruhigere Gewässer gelotst. Er hat dabei immer die Sache vor deine eigene Person gestellt. Und er hat damit oft unbemerkt von der Bevölkerung und hin und wieder belächelt vom Mitbewerber ein tragfähiges Fundament für die Zukunft der Volkspartei in der NÖ Landeshauptstadt errichtet“, begründete Krumböck in seiner Festrede die Verleihung des Ehrenzeichens an den ehemaligen Vizebürgermeister und Stadtparteiobmann.


Johannes Sassmann war neben seiner Tätigkeit als Obmann der Stadtgruppe des Bauernbunds u.a. von 2003 bis 2011 Mitglied des Gemeinderats, wobei er ab 2005 der Landeshauptstadt auch als Vizebürgermeister diente. Darüber hinaus war er bis vor kurzem als Obmann der Raiffeisenbank Region St. Pölten aktiv, wo er zuletzt zum Ehrenobmann ernannt wurde. Sassmann hat zwei Söhne und lebt mit seiner Friederike im Norden der Landeshauptstadt.

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen