top of page
  • AutorenbildFlorian Krumböck

NÖ Landtag berät kommende Woche über St. Pöltner Nachtzug-Initiative

Nach dem Gemeinderat der Landeshauptstadt wird sich kommende Woche auch der NÖ Landtag mit der St. Pöltner Nachtzug-Initiative auseinandersetzen. „Egal ob es um die Anbindung an den Flughafen Wien oder verbesserte Möglichkeiten zum Heimkommen an Wochenenden geht: Ein entsprechendes Nachtzug-Angebot auf der Weststrecke ist ein fehlender Puzzlestein im Öffi-Angebot für Niederösterreichs Zentralraum“, so VPNÖ-Verkehrssprecher und St. Pöltner Stadtrat Florian Krumböck.


In Absprache mit der von Bürgerinnen und Bürgern gestarteten Initiative „Nachtzug Wien - St. Pölten“ brachte Krumböck das Anliegen bereits in den St. Pöltner Gemeinderat ein, was zu einem einstimmigen Beschluss des Stadtparlaments führte. „Ein ebenso starkes Votum im Landesparlament würde der Forderung natürlich noch mehr Gewicht verleihen. Das ist insofern von Bedeutung, da die ÖBB das Angebot entweder eigenwirtschaftlich betreiben oder das Verkehrsministerium zustimmen und laut Verkehrsdiensteverträgen 80 Prozent der Leistungen auch bezahlen müsste“, erklärt Krumböck.


Im Ausschuss gab es jedoch zur Überraschung vieler keine Zustimmung der SPÖ zum Antrag. „Wir führen das auf eine Abstimmungspanne zurück und hoffen, dass sich die Kolleginnen und Kollegen am Donnerstag an der eingebrachten Resolution entsprechend beteiligen werden“, so der Landtagsabgeordnete Krumböck.

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page