• Florian Krumböck

Nach NÖ-Beispiel: Bund unterstützt Feuerwehren

Schon jetzt unterstützt das Land NÖ die Feuerwehren beim Ankauf von Fahrzeugen. Zukünftig wird auch der Bund hier unterstützen. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Finanzminister Magnus Brunner und LH-Stv. Stephan Pernkopf haben dazu eine Sonderinvestprämie des Bundes in Höhe von 15 Mio. Euro angekündigt. Das Gesetz geht nun in Begutachtung.



"Feuerwehren sollen zukünftig für gesetzlich vorgeschriebene Fahrzeuge um Unterstützung beim Bund ansuchen können. Wir sprechen hier von 15-25 Prozent an Unterstützung, die nun in Aussicht steht", berichtet Bundesrat Florian Krumböck.


„Alleine die fast 100.000 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren in Niederösterreich mussten im letzten Jahr insgesamt mehr als 75.000 Mal ausrücken. Das Land Niederösterreich, die Gemeinden und die Feuerwehren müssen pro Jahr rund 24 Mio. Euro investieren, um die beste Einsatzfähigkeit sicherzustellen. So müssen zum Beispiel jährlich mehr als 100 Feuerwehrfahrzeuge ersetzt und neu angeschafft werden, um die gesetzlichen Vorgaben bei der Katastrophenhilfe und der Brandbekämpfung zu erfüllen. Seit 2017 unterstützen wir in Niederösterreich die Feuerwehren bei der Anschaffung gesetzlich vorgeschriebener Einsatzfahrzeuge mit jährlich zwischen vier und fünf Millionen Euro. Wir danken dem Bund, dass er das erfolgreiche Beispiel aus Niederösterreich nun bundesweit übernimmt", so Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen