• Florian Krumböck

Über 130 Persönlichkeiten wollen Teil des VP-Teams sein




Eine Gemeinderatswahl muss auch organisiert werden. Dazu zählt etwa der Prozess, wie man auf eine Kandidatenliste kommt. In der Volkspartei St. Pölten hatten die Parteivorstände der Stadtteile und die Teilorganisationen der Volkspartei St. Pölten bis 10. November Zeit, um Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderatswahl am 24. Jänner 2021 zu nominieren. Jetzt steht das Ergebnis fest:


„Mit über 130 Nominierungen aus allen Teilen der Gesellschaft und allen Stadtteilen können wir schon jetzt festhalten: Wir gehen mit dem stärksten Team in die Wahl, dass es in der Volkspartei St. Pölten je gab“, kann St. Pöltens Vizebürgermeister und VP-Spitzenkandidat Matthias Adl nach Ablauf der Nominierungsfrist berichten.


"Ich freue mich sehr über die vielen neuen Gesichter, aber auch die zahlreichen Bekannten, die sich bei dieser Wahl im Team der Volkspartei engagieren wollen. Das zeigt: Wir haben in den letzten fünf Jahren gut gearbeitet und die Stimmung für die Wahl am 24. Jänner ist super", so Gemeinderat Florian Krumböck.

47 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen